Das Pfarrhaus in Brand-Erbisdorf

Das Brand-Erbisdorfer Pfarrhaus wurde zwischen 1700 und 1710 gebaut. Es ist ein Fachwerkbau mit Natursteinerdgeschoss. Es befindet sich direkt neben der Kirche und man erreicht es, wenn man durch das Rundbogentor der Kirchenmauer geht. Kirche und Pfarrhaus bildeten früher u. a. den Ortskern von Erbisdorf. 

In seiner 300-jährigen Geschichte wurde das Pfarrhaus oft um- und ausgebaut. Zuletzt erfolgte eine dreijährige Sanierung bis 2004. Unter dem damaligen Pfarrer Herrn Baltzer begann die Sanierung. Die Finanzierung gestaltete sich jedoch schwierig. 

Das besondere an der Baumaßnahme war dann das gemeinsame Vorgehen zwischen Bundesanstalt für Arbeit, dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit und der Landeskirche Sachsen zur Erhaltung kulturhistorisch wertvoller Bauten. Gemeinsam arbeiteten Fachhandwerker mit ABM-Kräften und in Ausbildung befindlichen Jugendlichen. Ursprünglich war eine Sanierungszeit von einem Jahr vorgesehen gewesen, aber aufgrund vieler böser „Überraschungen“, z. B. morsche Dachbalken und Fäulnis des Fachwerkes, verzögerte sich das Bauende. Am 27. August 2004 wurde das umfangreich sanierte Pfarrhaus eingeweiht.

Es entstanden zwei Wohnungen, ein großer Gemeindesaal, Räume für Christenlehre und Konfirmanden, das Dienstzimmer des Pfarrers und eine Kanzlei. In der ersten Etage befinden sich die Wohnungen. Eine davon ist die Pfarrwohnung, zu der fünf Zimmer gehören. 

Das Erdgeschoß gehört ganz der Kirchgemeinde. Der schlicht gehaltene Gemeindesaal hat Platz für insgesamt etwa 65 Personen, wobei der Raum teilbar ist, sodass daneben auch ein Besprechungsraum genutzt werden kann. Gerade jetzt dient er für Treffen des Ortsausschusses. In den Monaten nach der Allianzgebetswoche im Januar bis kurz vor Ostern finden die Gottesdienste im Gemeindesaal statt. 

Daneben befindet sich der Raum für die Christenlehre. Ein großzügiger Raum, der sich gut für jüngere Kinder eignet. Am anderen Ende des Gemeindesaales ist der Raum für die Junge Gemeinde, an den sich eine Küche anschließt. Unser Kicker steht aber schon im Treppenhaus. 

In der Kanzlei arbeiten z. Zt. die drei Verwaltungsmitarbeiterinnen unserer Kirchgemeinde. Im benachbarten Besprechungsraum werden u. a. die Anmeldungen für die Amtshandlungen entgegen genommen. 

Herzlich willkommen im Pfarrhaus Brand-Erbisdorf. Seien Sie herzlich eingeladen zu den Veranstaltungen und Gesprächskreisen. Lassen Sie die Kinder einfach mal teilnehmen an Christenlehre und Kindergottesdienst. 

Christine Grafe